Zentrale RZ-24 mit Netzteil und Auslösevorrichtung

Zur Stromversorgung und Auswertung der Brandmelder in Feststellanlagen

Eigenschaften

  • Geprüft und vom Deutschen Institut für Bautechnik zugelassen
  • Erfüllt die Anforderungen der EN 14637
  • Mit integrierten Handauslösetaster
  • Aufgrund ihrer hohen Leistung (900 mA) können selbst umfangreiche Feststellanlagen problemlos mit einer Zentrale betrieben werden
  • Optional mit größerem Gehäuse lieferbar, mit ausreichend Platz für zusätzliche Komponenten wie z.B. Relaisplatinen oder eine Notstromversorgung
  • Auch für EX-Feststellanlagen geeignet

Funktionen

  • Alle wesentlichen Funktionen (Stromversorgung, Auswertung der Auslösevorrichtungen, Reset, Handauslösung) sind in einem Gerät vereint, so dass im einfachsten Fall extern lediglich noch Brandmelder und Haftmagnete angeschlossen werden müssen
  • Rücksetzen der Feststellanlage nach Alarm erfolgt ebenfalls über die Zentrale
  • Zusätzlich zum Alarm im Brandfall werden auch Störungen wie z.B. Kurzschluss oder Drahtbruch in der Anlage registriert
Zusatzfunktionen und -komponenten
Brandschutz Zentrale RZ-24 Auswertung Brandmelder EX Feststellanlagen

Produktdetails

Versorgungsspannung85 VAC - 265 VAC, 50/60 Hz
Stromaufnahmeca. 30 W, Eigenverbrauch ca. 30 mA
Zusätzlicher Schaltkontaktpotentialfreier Kontakt 8 A/<250 V~/AC1 (Relais abgefallen = Auslösung)
Ausgangsspannung sekundär24 VDC ±5 %
Gesamtbelastung sekundär0,9 A (Versorgung von Brandmeldern, Magneten sowie anderen Verbrauchern)
Umgebungstemperatur-30 °C bis +40 °C
SchutzartIP 64 bei Verwendung von Kabelverschraubungen IP 64
GehäuseKunststoffgehäuse ABS, lichtgrau, mit 4 Gewinden M16 für Kabelverschraubungen
Notstromversorgungauf Anfrage; bis max. 12 Minuten (bei 70 mA Verbrauch)
Taster am Gehäuse Integrierter Handauslösetaster (1)
Integrierter RESET-Taster (2)
Taste Hupe Quittierung (schaltet die Hupe nach Alarm aus) (4)
Anzeigen am GehäuseLED grün: "Betrieb" (Normalbetrieb) (3)
LED rot: "Alarm" (Störung oder Alarm) (3)
Zentrale RZ-24 mit Netzteil und Auslösevorrichtung
Maße122 x 124 x 55 mm (HxBxT)

Funktionen der Standardausführung

  • Manuelle Handauslösung der Feststellanlage über den integrierten bzw. einen zusätzlich angeschlossenen Handauslösetaster (Anbringung in unmittelbarer Nähe des Feuerschutzabschlusses).
  • Auslösen der Feststellanlage über angeschlossene Brandmelder.
  • Auslösen der Feststellanlage durch eine Brandmeldezentrale (potentialfreier Kontakt erforderlich).
  • RESET der gesamten Feststellanlage: Zunächst Brandmelder über den Handauslösetaster und anschließend die Zentrale RZ-24 mit dem integrierten RESET-Taster zurücksetzen.
  • Automatischer RESET nach Stromausfall (NICHT nach Handauslösung oder Brandalarm!!)
  • Integrierte Überstromsicherung: Werden zu viele Verbraucher angeschlossen, schaltet das Netzteil automatisch ab.
  • Potentialfreier Kontakt für die Signalisierung der Auslösung, z.B. zur Weitermeldung des Alarmzustandes an eine Gebäudezentrale, eine zusätzliche Warneinrichtung etc. Ist ein Tür- oder Torantrieb in die Feststellanlage eingebunden, wird der Kontakt genutzt, um im Alarmfall die Stromversorgung zum Antrieb zu unterbrechen, so dass Tür oder Tor mechanisch geschlossen werden (Türschließer, Schließfeder oder Gegengewicht).
  • Signalisierung eines Alarms oder einer Störung durch eine eingebaute Hupe (diese kann jedoch mit Hilfe eines Jumpers in der Steuerung dauerhaft abgeschaltet werden).
  • Zustandsanzeigen für Normalbetrieb und Alarm auf dem Deckel der Zentrale.

Zusatzfunktionen – optional

  • Akkupufferung: Damit können – je nach Verbrauch der angeschlossenen Brandmelder, Magnete und weiteren Verbraucher – bei Ausfall der 230-VAC-Versorgung bis zu 12 Minuten überbrückt werden (nutzbare Kapazität 0,022Ah).
  • Zusätzliche Relaiskontakte (Platinen mit einem, zwei oder vier Relaiskontakten, jeweils Wechselkontakt 2 A/30 VDC).
  • Zusatzplatine zur automatischen Rückstellung der Zentrale RZ-24 nach einem Stromausfall und nach Brandalarm (der auslösende Brandmelder muss jedoch zusätzlich noch per Handtaster zurückgesetzt werden).
  • Weitere Optionen auf Anfrage
  • Detaillierte Informationen finden Sie unter Sonderfunktionen und Zusatzkomponenten für RZ-24

Maße

Alle Abmessungen in mm

Montagehinweise

  • Für die Anschlussarbeiten hat das Gehäuse unten 4 Kabeleinführungen M16 mit Kabelverschraubungen IP 64 (bei dem größeren Gehäuse sind es 6 Kabeleinführungen).
  • Das Gehäuse kann bei Bedarf mit den Kabeleinführungen nach oben montiert werden. Der Deckel wird in diesem Fall einfach gedreht. Allerdings ist bei der Kabeleinführung von oben die Schutzart IP 64 nicht mehr gegeben.
  • Bei der Festlegung der Anzahl der benötigten Brandmelder für die Feststellanlage ist zu berücksichtigen, dass ein zusätzlicher Brandmelder oberhalb der RZ-24 zu installieren ist, wenn sich diese nicht im Erfassungsbereich eines der am Tor angebauten Melder befindet!
  • Im Lieferumfang der RZ-24 ist bereits ein 3,9-kΩ-Widerstand enthalten. Dieser wird bei Anschluss der Brandmelder RM 4000/WM 4000 benötigt.
  • Bei ex-geschützten Feststellanlagen muss die Zentrale RZ-24 außerhalb des ex-gefährdeten Bereichs montiert werden!  Eine Sonderausführung mit druckgekapseltem Gehäuse für die Montage im EX-Bereich ist auf Anfrage möglich.

Eingänge/Ausgänge

Zentrale RZ-24 Innen

Eingänge

  • Netzanschluss
  • Brandmeldeschleife: Versorgung der Rauch-/Wärmemelder mit 24 VDC sowie Auswertung der Zustandsmeldungen
  • Externer Handauslösetaster (wird in die Brandmeldeschleife integriert)

Ausgänge

  • Versorgung der Feststelleinrichtung (z.B. Elektro-Haftmagnete)
  • Versorgung zusätzlicher Verbraucher wie z.B. externer Signalgeber. Damit kann bei Alarm das Schließen des Brandschutzabschlusses sowohl akustisch als auch optisch angezeigt werden.
  • Potentialfreier Relaiskontakt zur Weitermeldung der Auslösung (nur bei Feststellanlagen ohne Tür-/Torantriebe).

Blockschaltbild

Montage

An den Klemmen 4 und 5 ist werkseitig ein Widerstand 3,9 kΩ eingesetzt. Vor dem Anschluss der Brandmelder muss dieser Widerstand entnommen und dann anschließend im letzten Melder der Meldeschleife eingesetzt werden.

Bestellangaben

BeschreibungBestell-Nummer
Energieversorgungseinheit mit integrierter Auslösevorrichtung RZ-24, 0,9 A, IP 64, 122x124x55 mm040553
Energieversorgungseinheit mit integrierter Auslösevorrichtung RZ-24, 0,9 A, IP 64, 202x152x90 mm (großes Gehäuse)040554