Project Description

Zur Übersicht

Neue Fenster des komplett sanierten Altbaus werden durch DICTATOR Öffnungsbegrenzer vor unkontrolliertem Aufschlagen und damit Beschädigung geschützt

Bildung gehört mit zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine gut funktionierende Gesellschaft. Das erfordert natürlich auch, daß Schulen und Universität in der Lage sein müssen, diesen Bildungsauftrag ohne Einschränkungen ausführen zu können. Hierzu gehört auch die Funktionalität und Sicherheit der Gebäude. Bund und Länder haben daher diverse Sanierungsprogramme für Schulen beschlossen, die inzwischen “in die Jahre gekommen sind”. Das Gymnasium Grafing profitierte hiervon.

Im Zeitraum von 2018/2019 wurde der Altbau komplett renoviert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Hierzu gehörten auch moderne Fenster, die zusammen mit einer neuen Heizung einen erheblichen Beitrag zur Energieeinsparung leisten. Aber eine isolierende Mehrfachverglasung macht Fenster erheblich schwerer als bisher. Wind, Durchzug und vor allem leider auch der  “unsachgemäße Gebrauch durch die Schüler”, d.h. das Aufwerfen von Fenstern, können diese schnell zu einem gefährlichen “Geschoß” machen. Beschädigungen der Scharniere, der Wände oder auch Glasbruch verbunden mit entsprechend hohen Reparaturkosten sind die Folge. Um dem entgegenzuwirken, hat das Architekturbüro STUDIO_PLUS ARCHITEKTEN von Anfang an bei den Fenstern DICTATOR Öffnungsbegrenzer eingeplant – die trotz ihres Haupteinsatzgebietes bei Türen auch bei Fenstern die ideale Lösung darstellen. Sie verhindern, daß die Fenster aufgeworfen werden können, sei es durch Wind, Luftzug, unachtsame Bedienung oder aufgrund von absichtlichem Vandalismus.

Fenster mit Öffnungsbegrenzer im Physiksaal

Obwohl das mittlere Fenster ziemlich schmal ist, könnte ein unkontrolliertes Aufschlagen zu einer sehr teuren Beschädigung der Beschläge führen.

Geöffnetes Fenster mit Öffnungsbegrenzer

Der Öffnungsbegrenzer verhindert, daß das Fenster beim Öffnen gegen die Mauerlaibung schlägt und dadurch beschädigt wird.

Firma Noll Fensterbau lieferte und montierte die Fenster zusammen mit den Öffnungsbegrenzern. Es kamen insgesamt 9 unterschiedlich große Fenster zum Einsatz, z.T. mit über 2 m Höhe. DICTATOR wurde zusätzlich mit der Anforderung der Firma Noll konfrontiert, daß eine möglichst geringe Anzahl unterschiedlicher Türöffnungsbegrenzer-Typen zum Einsatz kommen sollte, um Montagekosten und auch später die Instandhaltung erheblich zu vereinfachen. Da die Türöffnungsbegrenzer auch in regulierbarer Ausführung lieferbar sind, konnte mit nur 2 verschiedenen Türöffnungsbegrenzer-Typen eine Lösung für alle verschiedenen Fenster gefunden werden.  Zum Lieferumfang von DICTATOR gehörte selbstverständlich auch die exakte Berechnung der Befestigungspunkte der Öffnungsbegrenzer für alle Fenster.

Fenstertür mit Öffnungsbegrenzer

Und noch eine der insgesamt 9 Fenstergrößen-Varianten – für alle wurde eine Lösung mit nur 2 verschiedenen Türöffnungsbegrenzer-Typen gefunden

Öffnungsbegrenzer TBR an zweiflügelige Fenster

Breite, aber niedrigere Fenster im Vorbereitungszimmer zwischen Physik- und Chemiesaal

Öffnungsbegrenzer TBR benötigt wenig Platz

Oberhalb der Fenster ist aufgrund des Fenstersturzes nur sehr wenig Platz – aber genügend für den Fenster-Öffnungsbegrenzer!

Zum Produkt
Kontakt