//Türen in Schleuse mit Türschließern müssen bei Materialtransporten offen stehen bleiben
Türen in Schleuse mit Türschließern müssen bei Materialtransporten offen stehen bleiben2018-08-16T10:45:36+00:00

Project Description

Zur Übersicht

Personen- und Materialschleuse: Türen sollen für Materialtransporte trotz Türschließer längere Zeit offen bleiben

DICTATOR realisiert auch ungewöhnliche Schleusenanforderungen

In jedem Unternehmen sind die Produktionsabläufe anders. Wichtig ist dabei, daß sich auch die Schleusensteuerung, die das Arbeiten unter Reinraumbedingungen sicherstellt, diesen anpassen kann.

Die Schleuse in einem Pharmaunternehmen, bestehend aus zwei zweiflügeligen Türen, wird sowohl als Personen- als auch Materialschleuse verwendet. Passieren Personen die Schleuse, funktioniert sie ganz normal. Die erste Tür wird geöffnet, die zweite Tür ist so lange verriegelt, bis die erste Tür wieder geschlossen ist. Erst dann kann die zweite Tür geöffnet werden. Die Türen schließen dabei mit Hilfe eines Obentürschließers. Damit wird sichergestellt, daß beim Verlassen der Schleusenanlage die zweite Tür nicht versehentlich offen stehen bleibt und die Schleuse dadurch blockiert ist.

Schleusentüren Offenhaltefunktion. Die Schleuse besteht aus zwei zweiflügeligen Türen, jeweils mit Obentürschließer ausgerüstet, damit sie immer sicher schließen, sobald jemand die Tür passiert hat.

Die Schleuse besteht aus zwei zweiflügeligen Türen, jeweils mit Obentürschließer ausgerüstet, damit sie immer sicher schließen, sobald jemand die Tür passiert hat.

Bei Materialtransporten werden die Türflügel durch Elektro-Haftmagnete aufgehalten.

Bei Materialtransporten werden die Türflügel durch Elektro-Haftmagnete aufgehalten. Erst wenn z.B. der Hubwagen die Tür komplett passiert hat, werden die Magnete per Handtaster gelöst und die Tür schließt von alleine.

Bei Materialtransporten stellte das selbsttätige Schließen jedoch ein Problem dar: die Tür stand nicht lange genug offen, um z.B. mit einem Hubwagen zu passieren. Entweder wurden die Türen beschädigt oder es mußte eine zweite Person die Türen aufhalten. Die Lösung aus dem Hause DICTATOR: in der geöffneten Position wurden Elektrohaftmagnete installiert, die sonst auch in Feststellanlagen von Brandschutztüren genutzt werden. Da ein Türflügel in geöffneter Position mitten im Raum steht, wurde der Magnet an einer an der Decke montierten Halterung befestigt. Die Türen (ein oder beide Flügel) werden jetzt von Hand geöffnet, bis die Ankerplatte am Magneten ansteht. Nun hält der Magnet die Türen offen, bis der Materialtransport die Tür passiert hat. Dann wird mit einem Handtaster die Stromzufuhr zu den Magneten kurzzeitig unterbrochen, die Türflügel sind wieder frei und werden vom Türschließer geschlossen. Bis zu diesem Moment ist die zweite Tür durch die Schleusensteuerung blockiert. Erst jetzt ist die Schleuse wieder für den nächsten Nutzer frei.

Durch das breite Produktprogramm von DICTATOR war es für den technischen Kundenservice kein Problem, dem Kunden hier eine einfache, gut funktionierende Lösung zu erarbeiten.

Bei Materialtransporten stellte das selbsttätige Schließen jedoch ein Problem dar

Von außen fast eine „ganz normale“ Schleusenanlage. Einziger sichtbarer Hinweis auf die Sonderfunktion: im Bedientableau sitzt rechts neben dem Bedienterminal der Schleusensteuerung noch ein Taster, mit dem sich die offengehaltenen Türen wieder schließen lassen.

Zum Produkt
Kontakt
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DICTATOR Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung OK